Springe zum Inhalt

»Mathematik, Informatik und Scientific Computing zum Anfassen«

8. Juli 2017 • 10:00 bis 16:00 Uhr

Am 8. Juli laden die Fakultät für Mathematik & Informatik und das Interdisziplinäre Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen (IWR) gemeinsam zum Tag der Offenen Tür im Mathematikon der Universität Heidelberg ein. Von Mathematik zum Anfassen über Forschung zu Künstlicher Intelligenz bis zum Robotiklehrlabor - Wissenschaftler geben spannende Einblicke in die Forschung und Praxis rund um Mathematik, Informatik und Scientific Computing. Führungen durch eines der neuesten Gebäude der Universität Heidelberg ergänzen das abwechslungsreiche Programm.

Eine Auswahl an Speisen und Getränken wird durch die Fachschaft MathPhys angeboten.

Der Eintritt ist frei.

Programm

(letztes Update: 29.06.2017)

Nachfolgend finden Sie das vorläufige Programm für den Tag der offenen Tür im Mathematikon. Weitere Informationen werden in Kürze verfügbar sein.

VORTRÄGE

MITMACHPROGRAMM

HAUS- & BIBLIOTHEKSFÜHRUNGEN


10:00         Einlass

10:15         Begrüßung
Prof. Andreas Dreuw & Prof. Peter Bastian [Foyer • Erdgeschoss]

Vorträge

[SEMINARRÄUME A + B • ERDGESCHOSS]

10:30        »Vorbeugen statt Neustarten: Was kann man gegen Softwarealterung machen?«
Prof. Artur Andrzejak [Seminarraum A]

11:00        »Das Geheimnis der menschlichen Bewegung...und was es mit Robotern zu tun hat«
Prof. Katja Mombaur [Seminarraum A]

11:30        »Vom Chaos zur Ordnung: Fraktale und die Methode von Newton«
Dr. Andreas Potschka [Seminarraum A]

12:00        »Die Revolution der Analysis«
Prof. Guido Kanschat [Seminarraum A]

»Hochdimensionale Statistik: sagen politische Parteien, wo sie stehen?«
Prof. Enno Mammen [Seminarraum B]

12:30        »Ein Wackeln und Zappeln: Baustoffe des Lebens im Computer«
Prof. Frauke Gräter [Seminarraum A]

»Modellierung und Statistik für dynamische Netzwerke«
Alexander Kreiß [Seminarraum B]

13:00        »Mit Computern das Gehirn verstehen«
Prof. Fred Hamprecht [Seminarraum A]

»Blutkrebs verstehen -  Erkenntnisse aus mathematischen Modellen«
Dr. Thomas Stiehl [Seminarraum B]

13:30        »Das einfachste NP-schwere Problem«
Dr. Michael Winckler [Seminarraum A]

»Kristalle und Mathematik«
Prof. Hans Knüpfer [Seminarraum B]

14:00        »Über Leistung und Leistung«
Prof. Holger Fröning [Seminarraum A]

14:30        »Wasserdichte Bäume: über die Qualität von Löchern«
Dr. Susanne Krömker [Seminarraum A]

[HÖRSAAL • ERDGESCHOSS]

10:30        »Studierende stellen das Thema Künstliche Intelligenz vor«
Organisation: Dr. Ullrich Köthe [Hörsaal]

• Vorträge zum Thema
10:30    »Turingtest« Julian Bucher
11:00    »Neuronale Netze« Nicolas Roth
11:30    »Autonome Autos« Jochen Clormann
12:00    »Friendly AI« Vadim Tschernetzki
12:30    »Hirnforschung« Letitia Parcalabescu & Lukas Schott
• Debatte
13:00    »Ist KI gefährlich?« Julius Steen
• Ausschnitte aus KI-Filmen
14:00    »2001, Colossus, Humans«

Mitmachprogramm

10:15-16:00     »Mitmachprogramm Robotik«
Organisation: Prof. Katja Mombaur [Robotiklabor & Foyer • Untergeschoss]

• Humanoider Roboter HeiCub
• Industrieroboter KUKA
• Schwarmroboter
• Unbemannte Luftfahrzeuge (UAVs)
• Virtueller Sandkasten
• Robotergesicht und diverse andere Studentenpraktika in der Robotik
• Demo zur Bewegungsforschung (HCMR - Heidelberg Center for Motion Research)

10:15-16:00    »Mitmachprogramm Informatik«
Organisation: Prof. Barbara Paech

                      10:00-15:00    »Abenteuer Informatik«
[Foyer • Erdgeschoss]
10:30-15:00    »Projekte für den Informatikunterricht«
[Foyer • Erdgeschoss]
10:30-11:15    »Spielend Programmieren lernen mit Scratch«
Leonore Dietrich [Raum 3/103 • 3. Stock]
11:00-11:45    »Demo 3D Drucker Programmieren«
Peter Fischer [Raum 3/104 • 3. Stock]
11:30-12:15    »Spielend Programmieren lernen mit Scratch«
Leonore Dietrich [Raum 3/103 • 3. Stock]
12:00-12:45    »Demo 3D Drucker Programmieren«
Peter Fischer [Raum 3/104 • 3. Stock]
12:15-13:00    »Virtuelle Realität in der Realität erleben«
Benjamin Kirsch [Seminarraum SR3 • 3.Stock]
12:30-13:15    »Internetversteher«
Leonore Dietrich [Raum 3/103 • 3. Stock]
13:00-13:45    »Demo 3D-Drucker Programmieren«
Peter Fischer [Raum 3/104 • 3. Stock]
13:15-14:00    »Einen Helikopter selbst bedienen«
Benjamin Kirsch [Seminarraum SR3 • 3.Stock]
13:30-14:15    »Internetversteher«
Leonore Dietrich [Raum 3/103 • 3. Stock]
14:00-14:45    »Demo 3D Drucker Programmieren«
Peter Fischer [Raum 3/104 • 3. Stock]
14:30-16:00    »Sonic Pi - mit Informatik Musik machen«
! Achtung: max. 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer !
Voranmeldung erforderlich → Registrierungslink
Esther Alzate Romero [Raum 3/103 • 3.Stock]
Treffpunkt: Foyer

10:00-16:00    »Mathematikparcours«
Organisation: Dr. Denis Vogel [Foyer 1. Stock + Foyer & Aussenbereich Untergeschoss]

Betreut von DoktorandInnen und PostdoktorandInnen des Mathematischen Instituts wird es ca. 10 Stationen geben, an denen sich die Besucherinnen und Besucher mit Mathematik auseinandersetzen können:

                      • Seifenblasen (im Außenbereich)
• Nagelproblem
• Vierfarbenproblem
• Brückenproblem
• Moving Sofa
• Gerecht teilen
• Parkettierungen der Ebene
• Turm von Hanoi
• Rucksackproblem
• Geometrie auf der Kugel

Hausführungen

Anlässlich des Tages der Offenen Tür bieten wir regelmäßige Führungen durch das Mathematikon an. Nutzen Sie die Gelegenheit um sich persönlich von den Architekten eines der neuesten und modernsten Gebäude der Universität Heidelberg zeigen zu lassen. Die Führungen werden zu den folgenden Uhrzeiten angeboten:

10:30 Uhr • 11:30 Uhr • 13:30 Uhr • 14:30 Uhr

Die Teilnehmerzahl pro Führung ist auf 25 Personen begrenzt.

Für die Teilnahme an einer Hausführung ist eine Anmeldung am Infostand im Foyer des Mathematikons (Erdgeschoss) erforderlich.

Bibliotheksführungen

Die Bereichsbibliothek Mathematik und Informatik bietet am Tag der Offenen Tür im Mathematikon für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer regelmäßige Führungen zu den folgenden Uhrzeiten an:

10:30 Uhr • 11:30 Uhr • 12:30 Uhr • 13:30 Uhr • 14:30 Uhr • 15:30 Uhr 

Die Teilnehmerzahl pro Führung ist auf 20 Personen begrenzt.

Für die Teilnahme an einer Bibliotheksführung ist eine Anmeldung am Infostand im Foyer des Mathematikons (Erdgeschoss) erforderlich.

Sehr geehrte Elternvertreter,

ich möchte Sie bitten diese Mail an die Eltern Ihrer Klassen weiterzuleiten. Vielen Dank!

Mein Name ist Birgit Uribe und ich unterrichte am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Weinheim Englisch und Spanisch. Seit einigen Jahren arbeite ich ehrenamtlich für die amerikanische Organisation Xperitas (früher ISE), die es amerikanischen Jugendlichen ermöglicht für 2-3 Wochen Deutschland zu bereisen. Die Schüler reisen für ca. 10 Tage mit ihren Lehrern durch Deutschland und sind am Ende für ca. 1 Woche in Gastfamilien. Dies ist für die Schüler immer das absolute »Highlight« ihres Aufenthaltes, denn nun können sie endlich ihre Deutschkenntnisse anwenden und lernen das Leben in einer deutschen Familie kennen.

Auch dieses Jahr suche ich nun wieder Gastfamilien, die bereit sind für ca. eine Woche einen 16-18jährigen amerikanischen Jugendlichen bei sich aufzunehmen. Es gibt zwei Gruppen und Sie können sich für einen Zeitraum entscheiden. Die erste Gruppe ist vom 17. - 25.06. und die zweite Gruppe vom 23.06. -  01.07. da (wobei dieses Jahr in der zweiten Gruppe nur drei Schüler sind, nämlich drei 18jährige Jungs).

Während des Aufenthalts können die Schüler mit in die Schule gehen (die Schulleitung wird von mir informiert) und sollen ansonsten am ganz normalen Familienleben teilnehmen. Da die Schüler ja vorher schon viel gereist sind, brauchen Sie kein Riesenprogramm mit den Amerikanern zu machen, sondern Ihre Kinder sollen sie einfach zu ihren Freizeitaktivitäten, Freunden etc. mitnehmen. Es ist immer ganz interessant für die Kinder hier mal mit zum Einkaufen zu gehen, vielleicht mal einen Markt kennenzulernen, abends mit der Familie ein Gesellschaftsspiel zu spielen, … - einfach ganz normale Dinge. Alle Schüler sind natürlich versichert und während des Aufenthalts ist auch immer eine amerikanische Lehrkraft erreichbar und ich natürlich auch.

Obwohl dies kein Austausch im klassischen Sinne ist, sind schon viele richtig tolle Freundschaften entstanden und viele Amerikaner laden auch ihre deutschen Partner zu einem Gegenbesuch ein, so dass Ihre Kinder auf diesem Weg eventuell auch die Möglichkeit eines Besuchs in den USA haben.

Interessierte Familien können mich gerne telefonisch unter 06209-795346 oder unter meiner E-Mail b.uribe@gmx.de kontaktieren. Natürlich bekommen Sie dann noch weitere Infos über die Organisation, den Ablauf etc.

Mit freundlichen Grüßen
Birgit Uribe

Liebe Eltern,

seit 28 Jahren bewerben sich finnische Schülerinnen und Schüler, um ein Schuljahr in Baden- Württemberg zu verbringen. Der schulische Bereich ihres Aufenthaltes wird vom Regierungspräsidium Stuttgart betreut, während sich die Deutsch-Finnische Gesellschaft Baden- Württemberg e.V. um die Gasfamilien kümmert. Die Schülerinnen und Schüler sind in der Regel 16-17 Jahre alt und besuchen die Jahrgangsstufe 1.

Für das kommende Schuljahr 2017/18 liegen der DFG noch sechs Bewerbungen von motivierten Schülerinnen vor, die sehr gerne die deutsche Sprache und Kultur im Schulalltag und Familienleben persönlich kennenlernen möchten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit Ihrer Familie eine von diesen finnischen Schülerinnen für ein Schulhalbjahr oder für das ganze Schuljahr bei sich aufnehmen. Damit ermöglichen Sie den jungen Finninnen und Ihrer eigenen Familie eine wertvolle Erfahrung.

Nähere Informationen erhalten Sie von der Referentin des Jugend- und Schüleraustausches der DFG, Frau Heta Priiki, heta.priiki@dfg-bw.de, Tel. 0711-91270784