Sehr geehrte Elternvertreter,

ich möchte Sie bitten diese Mail an die Eltern Ihrer Klassen weiterzuleiten. Vielen Dank!

Mein Name ist Birgit Uribe und ich unterrichte am Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium in Weinheim Englisch und Spanisch. Seit einigen Jahren arbeite ich ehrenamtlich für die amerikanische Organisation Xperitas (früher ISE), die es amerikanischen Jugendlichen ermöglicht für 2-3 Wochen Deutschland zu bereisen. Die Schüler reisen für ca. 10 Tage mit ihren Lehrern durch Deutschland und sind am Ende für ca. 1 Woche in Gastfamilien. Dies ist für die Schüler immer das absolute »Highlight« ihres Aufenthaltes, denn nun können sie endlich ihre Deutschkenntnisse anwenden und lernen das Leben in einer deutschen Familie kennen.

Auch dieses Jahr suche ich nun wieder Gastfamilien, die bereit sind für ca. eine Woche einen 16-18jährigen amerikanischen Jugendlichen bei sich aufzunehmen. Es gibt zwei Gruppen und Sie können sich für einen Zeitraum entscheiden. Die erste Gruppe ist vom 17. - 25.06. und die zweite Gruppe vom 23.06. -  01.07. da (wobei dieses Jahr in der zweiten Gruppe nur drei Schüler sind, nämlich drei 18jährige Jungs).

Während des Aufenthalts können die Schüler mit in die Schule gehen (die Schulleitung wird von mir informiert) und sollen ansonsten am ganz normalen Familienleben teilnehmen. Da die Schüler ja vorher schon viel gereist sind, brauchen Sie kein Riesenprogramm mit den Amerikanern zu machen, sondern Ihre Kinder sollen sie einfach zu ihren Freizeitaktivitäten, Freunden etc. mitnehmen. Es ist immer ganz interessant für die Kinder hier mal mit zum Einkaufen zu gehen, vielleicht mal einen Markt kennenzulernen, abends mit der Familie ein Gesellschaftsspiel zu spielen, … - einfach ganz normale Dinge. Alle Schüler sind natürlich versichert und während des Aufenthalts ist auch immer eine amerikanische Lehrkraft erreichbar und ich natürlich auch.

Obwohl dies kein Austausch im klassischen Sinne ist, sind schon viele richtig tolle Freundschaften entstanden und viele Amerikaner laden auch ihre deutschen Partner zu einem Gegenbesuch ein, so dass Ihre Kinder auf diesem Weg eventuell auch die Möglichkeit eines Besuchs in den USA haben.

Interessierte Familien können mich gerne telefonisch unter 06209-795346 oder unter meiner E-Mail b.uribe@gmx.de kontaktieren. Natürlich bekommen Sie dann noch weitere Infos über die Organisation, den Ablauf etc.

Mit freundlichen Grüßen
Birgit Uribe

Liebe Eltern,

seit 28 Jahren bewerben sich finnische Schülerinnen und Schüler, um ein Schuljahr in Baden- Württemberg zu verbringen. Der schulische Bereich ihres Aufenthaltes wird vom Regierungspräsidium Stuttgart betreut, während sich die Deutsch-Finnische Gesellschaft Baden- Württemberg e.V. um die Gasfamilien kümmert. Die Schülerinnen und Schüler sind in der Regel 16-17 Jahre alt und besuchen die Jahrgangsstufe 1.

Für das kommende Schuljahr 2017/18 liegen der DFG noch sechs Bewerbungen von motivierten Schülerinnen vor, die sehr gerne die deutsche Sprache und Kultur im Schulalltag und Familienleben persönlich kennenlernen möchten.

Wir würden uns freuen, wenn Sie mit Ihrer Familie eine von diesen finnischen Schülerinnen für ein Schulhalbjahr oder für das ganze Schuljahr bei sich aufnehmen. Damit ermöglichen Sie den jungen Finninnen und Ihrer eigenen Familie eine wertvolle Erfahrung.

Nähere Informationen erhalten Sie von der Referentin des Jugend- und Schüleraustausches der DFG, Frau Heta Priiki, heta.priiki@dfg-bw.de, Tel. 0711-91270784

Wir laden herzlich alle Eltern ein, am Mittwoch, den 29. März 2017 um
19:00 Uhr am kostenlosen Vortrag »Das Lernen lernen« im CBG (Raum 25,
Musikraum) teilzunehmen. Er wurde vom Elternbeirat des CBG organisiert
und da wir denken, dass das Thema auch Eltern anderer Schulen
interessant finden, möchten wir alle interessierten Eltern dazu
einladen. Der Vortrag ist prinzipiell kostenlos, es wird aber eine
Spendenbox für die Vortragenden aufgestellt.

... Mit den richtigen Tipps und Lerntechniken zum Schulerfolg

Der spannende Vortrag zum Thema »Das Lernen lernen« zeigt Eltern unter
anderem auf, welche Faktoren das Lernen der Kinder beeinflussen und wie
sie ihre Kinder dabei effektiv unterstützen können. Mit einfachen Tipps
und Techniken für unterschiedliche Lerntypen können Kinder dauerhaft zum
bestmöglichen Lernerfolg geführt werden.

Konkret behandelt der Vortrag folgende Bereiche:
● Lernmethodik: Die richtigen Techniken und Lernmethoden für Ihr Kind
● Motivation: Praktische Tipps zur Überwindung von »Null-Bock-Phasen«
● Lerntypen: Wie Kinder lernen und welchem Lerntyp Ihr Kind entspricht
● Kommunikation: Eltern und Kind - gemeinsames Lernen ohne Streit
● Hausaufgaben: Wie Sie Ihrem Kind helfen können, schnell und effizient
zu arbeiten

... Gemeinsam für eine bessere Bildung

Die kostenlose Vortragsreihe »Das Lernen lernen« findet deutschlandweit
an teilnehmenden Schulen statt und wird vom gemeinnützigen LVB Lernen
e.V. angeboten. Als Zusammenschluss von Personen aus dem Bildungsbereich
setzen sie sich gemeinnützig für eine bessere Bildung ein.
Das Thema »Lernen« steht dabei im Vordergrund, da hier noch große
Wissenslücken in der Gesellschaft besteht. Gerade Eltern haben noch viel
zu selten Zugang zu diesem Thema, daher richtet sich der Vortrag an alle
Eltern mit Kindern vom Grundschulalter bis zum Abitur.

Mehr Informationen zum Verein und dem Vortrag finden Sie unter
http://www.lvb-lernen.de

Um eine ungefähre Anzahl von Interessierten zu erfahren, möchten wir die
Teilnehmer bitten, ihr Kommen bis spätestens 24. März 2017 in diesem
Doodle einzutragen. Dies ermöglicht uns, für eine ausreichende Anzahl an
Sitzgelegenheiten zu sorgen: http://doodle.com/poll/4a8qxvcud3ee6i5s